Mahnung erstellen

Mahnung erstellen und versenden

Wenn Rechnungen offen sind, reicht oft eine freundliche Zahlungserinnerung, die Sie mit onBill in den Einstellungen anlegen und bei Bedarf versenden können. Bleibt das Geld dennoch aus, können Sie sich mit Mahnungen Nachdruck verschaffen.

Funktionen

  • Zahlungserinnerung & Mahnstufen wählbar
  • automatische Anzeige bisheriger Mahnungen
  • Übernahme der Daten aus Rechnungen
  • Betreff- und Textfelder vorformuliert
  • Zusätzliche Positionen (z.B. Portokosten)

Zahlungserinnerung anlegen

Nach Ablauf der Zahlungsfrist werden Sie in Ihrem Dashbord und in der Rechnungs-Übersicht an fehlende Zahlungseingänge erinnert und können mit einem Klick direkt eine Zahlungserinnerung versenden. Diese enthält automatisch die Kundendaten aus der offenen Rechnung sowie eine Standardformulierung, die den Adressaten an die übersehene Begleichung der offenen Rechnung erinnert. Falls erforderlich, kann die Standardformulierung individuell in den Einstellungen angepasst werden. Im Anschluss einfach die bevorzugte Versandart wählen und die Zahlungserinnerung per Post, Fax oder E-Mail versenden.

Mahnungen erstellen

Sie können aus offenen Rechnungen mit einem Klick direkt Mahnungen erstellen. Auf der Detailseite sehen Sie, wann für welche Rechnungen bereits Mahnungen erstellt und versandt worden sind. So behalten Sie den Überblick über die Mahnstufen und können gegebenenfalls Ihre Zahlungseingänge prüfen, bevor Sie die nächste Mahnung anlegen.

Versand der Mahnungen

Nachdem Sie eine Mahnung erstellt haben, empfehlen wir Ihnen, diese aus rechtlichen Gründen per Post an den Kunden zu senden. Wählen Sie dazu als Versandart Post aus. Den Druck der Mahnung, das Frankieren und den Versand übernimmt onBill. Gleichzeitig wird der Postausgang mit Datum in Ihrem Dashboard dokumentiert.

Versandmöglichkeiten

  • per Post
  • per Fax
  • per E-Mail
  • per Download
nach oben